Über Vlatka Adler

Über Mag. Vlatka Adler, Mediatorin

Mag. Vlatka Adler ist Mediatorin seit dem Jahr 2010. Die erste Ausbildung in der Mediation hat Mag. Adler in Zagreb/Kroatien bei dem Kroatischen Mediationsverein (HUM) bekommen. In den letzten 9 Jahren hat Mag. Adler zahlreiche Weiterausbildungen in der Mediation sowohl in Kroatien als auch in Österreich gemacht.

Mag. Adler hat darüber hinaus sowohl die Seminare aus dem österreichischen Recht besucht, aber als Mediatorin ist ihre Rolle neutral und unparteiisch, und demzufolge ist jede rechtliche Beratung ausgeschlossen.

Mag. Adler ist auch eine kroatische Rechtsanwältin mit 17 Jahre Erfahrung in der Anwaltschaft, wobei sie seit dem Jahr 2007 eigene Kanzlei führt. Seit dem ersten Beginn ihrer anwaltlichen Karriere, berat und vertritt Mag. Adler zahlreiche durchsprechenden Mandanten, besonders aus Deutschland und Österreich. Als Rechtsanwältin war Mag. Adler vom Beginn der Karriere mehr an das Handelsrecht und Gesellschaftsrecht fokussiert, aber nach ihrer persönlichen Scheidung im Jahr 2014 hat sich Mag. Adler fast nur auf das Familienrecht und Erbrecht orientiert. Diese persönliche Erfahrung hat Mag. Adler eine bis dahin unbekannte Tiefe an die Problematik der Scheidung gezeigt.

Im Jahr 2014 gründete Mag. Adler zusammen mit einer Partnerin die Firma Wassermann Grupa. Die Haupttätigkeit der Firma war die Beratung von Familienunternehmen in Bezug auf die Übergabe von Familienunternehmen von der älteren auf die jüngere Generation, sowie die Benutzung der Mediation als einen Weg für die Lösung der Konflikte in Familienunternehmen. Wassermann Grupa hat in den Jahren 2015 und 2016 zwei WG Konferenzen und ein WG Forum auf diesen Themen organisiert:

  • WG Konferenz, “Mediation im Familienunternehmen – Business Transfer/Übergabe von der älteren auf die jüngere Generation”, April 2015
  • WG Forum, “Prävention des Konfliktes im Familienunternehmen, November 2015
  • WG Konferenz, “Mediation im Familienunternehmen – Business Transfer/Übergabe von der älteren auf die jüngere Generation“, April 2016

Mag. Adler stammt auch persönlich aus einer unternehmerischen Familie. Sie ist mit dem Familienunternehmen aufgewachsen und die Firma selbst war ein Teil der Familie. Später, in dem Prozess der Übergabe, wurde die Firma von der Schwester von Frau Mag. Adler übernommen. Auch diese persönliche Erfahrung fuhr zum einen sehr guten Verständnis von den Verhältnisse in den Familienunternehmen.

Heute, nach 17 Jahre Tätigkeit im Bereich Anwaltschaft und 9 Jahre Tätigkeit im Bereich Mediation, mit dem besonderen Fokus auf das Familienrecht und Erbrecht, betrachtet Mag. Adler familiäre Probleme mit besonderen Augen. Mit tiefem Verständnis davon, wie schwer können dieses Problem einen Menschen belasten, legt Mag. Adler einen großen Wert auf die Mediation, als eine Methode und als ein Prozess der den Leuten die Lösung deren Probleme erleichtern kann.

Warum ist dem so?

In familiären Problemen sind starke Emotionen und persönlichen Interessen mit einbezogen. Für den Ausdruck dieser Emotionen und Interessen ist vor dem Gericht kein Platz und keine Zeit. Das alles gibt es aber in der Mediation. Sowohl Platz als auch genug Zeit. Und eine gute rechtliche Unterstützung seitens eigenen Rechtsanwalts.

Mag. Adler ist in ihrem persönlichen Leben auch ziemlich durch Emotionen bewegt. Das kommt am besten in ihrer Entscheidung nach Österreich umzuziehen zum Ausdruck, was mit einer großen Liebe zu einem österreichischen Mediator aus Wien verbunden ist.